Verein für Krebskranke
SPENDEN SIE JETZT!
×
Ihre Spende ist
steuerlich absetzbar!
Jetzt spenden

Der Verein

WOZU DER VEREIN

Der Verein für Krebskranke an der Medizinischen Universitätsklinik Graz wurde im Jahr 1992 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Krebsforschung und die Patientenbetreuung an der Klinischen Abteilung für Onkologie zu unterstützen und damit PatientInnen mit Krebserkrankungen zu helfen.

Seit 2001 wird auch die Universitäre Palliativmedizinische Einrichtung (UPE), welche assoziiert zur Klinischen Abteilung für Onkologie betrieben wird, unterstützt. Die Aufbringung finanzieller Mittel erfolgt durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erträge aus Veranstaltungen.

ÜBER UNS

Zur korrekten Verwaltung sowie zur ordnungsgemäßen Verwendung der einlangenden Spendengelder wurde der gemeinnützige Verein für Krebskranke im Frühjahr 1992 gemeinsam von Univ.-Prof. Dr. Kenner, Dr. Farkas, Univ.-Prof. Dr. Samonigg, DI Bauernhofer und Dr. Bauernhofer gegründet.

Die Mitglieder des Vereins stellen ihre Dienste ehrenamtlich zur Verfügung. Zentrale Aufgabe des Vereins ist es, die Forschung an der Klinischen Abteilung für Onkologie und an der Universitären Palliativmedizinischen Einrichtung zu unterstützen.

Die Finanzierung der Anliegen des Vereins erfolgen vorwiegend durch Mitgliedsbeiträge, Spenden (steuerlich absetzbar), Subventionen sowie die Durchführung von Benefiz-Veranstaltungen.

Zur Qualitätssicherung für alle Spender bekam der Verein für Krebskranke ab November 2003 das Spendengütesiegel von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder verliehen.

Unseren aktuellen Tätigkeits- & Finanzbericht finden Sie hier:

>> Tätigkeitsbericht 2017 >> Finanzbericht 2017

Werden Sie Mitglied unseres Vereins

Mit nur 25 Euro pro Jahr werden Sie zum fördernden Mitglied des Vereins für Krebskranke und tragen dadurch zur Sicherung unserer Forschungsprojekte bei. Tragen Sie sich jetzt ein und werden Sie Mitglied!

Rechtstext: Der Verein für Krebskranke an der Med. Univ.-Klinik Graz verpflichtet sich, Daten der Fördermitglieder nicht an Dritte weiterzureichen. Fördermitglieder haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen (Datum des Poststempels) schriftlich von der Mitgliedschaft zurückzutreten. Etwaige bereits geleistete Beiträge werden an ein im Rücktrittsschreiben angegebenes Konto rückerstattet. Die Fördermitgliedschaft ist nach 12 Monaten nach Abschluss der Mitgliedschaft jederzeit und mit sofortiger Wirkung schriftlich kündbar. Bei Fördermitgliedsbeiträgen, die über ein Jahr hinaus im Voraus bezahlt wurden, besteht Anspruch auf Rückerstattung des zum Zeitpunkt der Kündigung vorausbezahlten Anteils auf ein vom Mitglied schriftlich bekanntgegebenes Konto.

Der Vorstand

Präsident

Dr. Franz
Unterasinger

Vizepräsidentin

Mag. Elisabeth
Andritsch

Kassier

OMR Dr. Günther
Farkas

Schriftführer

Univ-Prof. Dr.
Thomas
Bauernhofer

Rechungsprüfer | Beiräte

Rechnungsprüfer

Mag. Elfriede
Taferner

Rechnungsprüfer

Dr. G. Hans
Gamillscheg

Beirat

Univ.-Prof. Dr.
Herbert Stöger

Beirat

Univ.-Prof. Dr.
Hellmut Samonigg

Beirat

Mag. Clemens
Farkas

Beirat

Assoz.Prof. Priv.-
Doz. Mag. Dr. Martin
Pichler

Beirätin

Dr. Daniela
Jahn-Kuch

Beirätin & Organisation

Rosemarie
Gangl

Beirätin & Organisation

Dagmar
Wuth